Allgemein

Unterstützung in Seenot – Kamele und Team haben wieder trockene Füße

Beate, Daniela und die Kamele von Projekt Sultan hatten dieses Jahr einen schwierigen Start in den Frühling. Bedingt durch heftige Regenfälle und noch gefrorenen Boden, überschwemmte die Kamelkoppel. Alle Tiere mussten in einer aufregenden Aktion auf eine andere Koppel evakuiert werden. Alle Tiere blieben dabei unbeschadet.

Leider wurden die (für die Arbeit notwendigen) Bodenplatten zerstört. Den in der Mobilität-eingeschränkten Gästen war somit der Zugang zu den Kamelen nicht möglich – Daniela und Beate mussten zwangsläufig die Arbeit pausieren. Zunächst durften die z.T. geistig und/oder körperlich behinderten Gäste Corona-bedingt das Projekt Sultan nicht wie gewohnt besuchen, nun behinderte dieses Unglück den regulären Betrieb.

In der Vereinssitzung im April 2021 beschlossen die Vereinsmitglieder von Therapiekamel e.V. das Projekt Sultan finanziell zu unterstützen und spendete 500,- € für die Anschaffung neuer Bodenplatten.

Daniela war über die Höhe der Spende sehr glücklich und dankt ausdrücklich allen Vereinsmitgliedern.

Ein Foto von der neuen Anlage wird uns Projekt Sultan nach Fertigstellung der Koppel zukommen lassen und diesem Beitrag hinzugefügt.

Wie schön, dass nun alle wieder trockene Füße haben und die Gäste wieder freudig „ihre“ Kamele besuchen können.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.